Salzhaltige Luft | Was ist ein Gradierwerk | Butzbach

WAS IST EIN GRADIERWERK?

Im 18. Jahrhundert wurden die ersten Gradierwerke in der Nähe von Solequellen erbaut. Die Sole (Salzhaltiges Wasser) wurde mit Pumpen zum Dach des Gradierwerkes gepumpt. Von dort oben rieselt die Sole über das Schwarzdorn Geäst nach unten. Dadurch verdunstet ein Teil des Wassers und der Salzgehalt der Sole steigt. Im unteren Bereich wird die Sole dann im Solebecken gesammelt und anschließend wieder nach oben gepumpt. Die Sole wird so lange im Umlauf gepumpt, bis die Salzkonzentration ein Salzgehalt von ca. 17 - 22% hat. Erst dann war die Sole bereit für die Saline. In der Saline wird die Sole in sehr großen Pfannen solange erhitzt, bis das wertvolle Salz abgeschöpft werden kann. Daher der Name Kochsalz.

Salz war bis ende des 18. Jahrhunderts das weiße Gold. Im laufe der Jahre entdeckte man den gesundheitlichen Nutzen dieser gigantischen Gradierwerke. Als die goldene Zeit mit dem Salz vorüber war entstanden Kurstädte. Die Gradierwerke wurden weiter betrieben und aus den Salinen wurden meistens Bäder. Die Menschen kamen um die tolle Luft, ähnlich einer Meeresbrise einzuatmen. Menschen mit Lungenkrankheiten, Asthma, Allergien, Husten, Erkältung, Neurodermitis uvm. wurden in Ihrer Kur zu den Gradierwerken gebracht, um Ihre Beschwerden zu lindern.

 

KÜHLE MEERESBRISE

Im Sommer liebt es jeder in der nähe eines Gradierwerks zu sein.

Die angenehme kühle Luft sorgt nicht nur für Erfrischung, sie soll auch Gesund sein.

 

WIE FUNKTIONIEREN UNSERE GRADIERWERKE?

Unsere Mini Gradierwerke funktionieren nach dem gleichen Prinzip wie die großen Gradierwerke aus den Kurstädten wie z.B Bad Rappenau, Bad Dürrheim, Bad Endorf, Bad Reichenhall, Bad Birnbach, Bad Wörishofen, Bad Staffelstein, Bad Königshofen, Bad Kissingen, Bad Wilsnack, Bad Karlshafen, Bad Sooden-Allendorf, Bad Nauheim, Bad Orb, Bad Soden-Salmünster, Bad Salzhausen, Dillenburg, Lüneburg, Bad Salzdetfurth, Bad Essen, Bad Rothenfelde, Bad Salzuflen, Bad Oeynhausen, Salzkotten, Essen, Duisburg, Rheine, Hamm, Werne, Bad Sassendorf, Bad Westernkotten, Bad Kreuznach, Bad Münster, Bad Dürkheim, Bad Ems, Oelsnitz/Erzgeb., Bad Dürrenberg, Bad Kösen, Schönebeck, Bad Salzungen, Bad Sulza.

Sole (Salzhaltiges Wasser) wird aus einem Vorratsbehälter nach oben zum Dach des Gradierwerks gepumpt. In einer eigens entwickelten Verteilereinheit wird diese dann verteilt. Die Sole rieselt dann schön gleichmäßig über das Schwarzdorn. Feine Tröpfchen werden von Ast zu Ast immer feiner. Dadurch werden Aerosole der Raumluft zugeführt. Durch die sehr rauhe Oberfläche des Schwarzdorn Reisig verdunstet ein Teil des Wassers. Dies nennt man auch gradieren. Daher kommt ursprünglich auch der Name Gradierwerk. Ist die Sole unten angekommen wird sie wieder im Solebehälter gespeichert. Von dort aus geht es wieder nach oben zum Dach für ein erneutes herabrieseln.

 

MIKRO KLIMA UND AEROSOLE

Rund um das Gradierwerk entsteht eine Art Mikroklima. Dort ist die wohltuende Salzluft wahrzunehmen.

Je größer das Gradierwerk ist, desto größer ist auch die Mikroklimazone.

Freigesetzte Aerosole sollen bekanntermaßen zu Linderungen bei Atemwegsbeschwerden beitragen.

 

ES WERDE LICHT ...

Alle unsere Gradierwerke können mit einer LED Beleuchtung nachgerüstet werden.

Die Leuchtfarben lassen sich mit einer Fernbedienung kinderleicht einstellen.

Ein Beleuchtetes Gradierwerk sieht nicht nur wunderschön aus - es entspannt total.

ENTSPANNUNG PUR!

Im funkelnden schein der Beleuchtung lassen sich Salzkristalle und das herab Rieseln der Sole sehr gut beobachten.

 

 

 

WAS MACHT UNSERE GRADIERWERKE SO BESONDERS?

Von der Entwicklung bis hin zur Fertigung - Alles aus einer Hand. Alle unsere Gradierwerke werden von uns selbst in liebevoller Handarbeit in einer kleinen Werkstatt in Butzbach (Perle der Wetterau) hergestellt. Das System ist absolut einfach und stehts genial! Wir verwenden keinerlei Metall-Schraubverbindungen die Rosten. Ein einfaches Stecksystem, das nahezu jeder schnell versteht und keinerlei spezielles Werkzeug benötigt wird. Unsere Mini-Gradierwerke sind leicht zu reinigen, auch gibt es kein verstopfen von Düsen oder Schläuchen wie bei anderen Anbietern. Für eine gleichmäßige Soleverteilung verwenden wir unser spezielles Kanalsystem, welches zur Reinigung leicht geöffnet werden kann. Wir verwenden sorgfältig ausgewählte und langlebige Materialien, zum Teil auch Recycelte Kunststoffe. Echter feinster und handverlesener Schwarzdorn aus nachhaltigen Anbau, den wir für eine leichte Handhabung zu einer Schwarzdorn Einheit zusammen kleben. Damit sind wir Weltweit absolut einmalig.

 

Kontakt:

Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrem Gradierwerk haben, können Sie uns gerne per Telefon, WhatsApp oder E-Mail kontaktieren.

WhatsApp: +49 160 6928532

E-Mail: info@gradierwerk.de


149,00 €
(inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)
Gewicht 2.3 kg
249,00 €
(inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)
Gewicht 4.5 kg
299,00 €
(inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)
Gewicht 3.7 kg
499,00 € ab 349,00 €
(inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)
Gewicht 10 kg
599,00 € 499,00 €
(inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)
Gewicht 5.5 kg
3.499,00 € 3.250,00 €
(inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)
Gewicht 150 kg
4.390,00 € 3.950,00 €
(inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)
Gewicht 140 kg

DU HAST FRAGEN?

Wir sind für dich da!

Wichtige Fragen findest Du auch in unseren FAQ

Telefon: +49 160 6928532
WhatsApp: +49 160 6928532
E-Mail: info@gradierwerk.de
 

 

MEHR ÜBER UNS

Informationen

Gradierwerk.de

© 2020-2021
Olbricht Computer GmbH | Gradierwerk.de

Alle hier genannten Preise verstehen sich inkl. der gesetzlich festgelegten MwSt. und zzgl. der gewählten Versandkosten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum ihrer rechtmäßigen Eigentümer und dienen hier nur der Beschreibung.

UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

** Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Hier finden Sie Informationen zu Lieferzeiten für andere Länder und zur Berechnung des Liefertermins.

     

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten